Durchdringung

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durchdringungen bezeichnen Bereiche bei denen Schichtebenen unterbrochen bzw. von anderen Stoffen "durchdrungen" werden.

Bauteildurchdringungen

Bei Bauteilen am Bauwerk werden zB folgende Durchdingungen durch die Gebäudehülle nach Außen geführt:

  • am Dach die Durchführung von Dachflächenfenster, Schornsteinen, Leitungen, Masten von Freileitungen und Antennen.
  • in der Außenwand z. B. Leitungsdurchführungen, Türen und Fenster.

Durchdringung einzelner Schichtebenen

Bei fehlender Installationsebene im Holzrahmenbau durchdringen zum Beispiel Hohlraumdosen der Elektroinstallation nicht nur die Innenbekleidung, sondern auch die bauphysikalisch wichtigen Dampfbrems- und Luftdichtungsebenen (siehe: INSTAABOX).

Grundsätzlich erfordern solche Durchdringungen besondere Maßnahmen, um dauerhaft dichte Anschlüsse zu gewährleisten.

Anschlussdetails

Luftdichtung innen

Winddichtung außen


Siehe auch

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge