EUROSOLAR

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Was ist EUROSOLAR?

EUROSOLAR...

  • ist die 1988 gegründete gemeinnützige Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien, unabhängig von Parteien, Institutionen, Unternehmen und Interessengruppen
  • vertritt das Ziel, atomare und fossile Energie vollständig durch Erneuerbare Energie zu ersetzen
  • sieht in einer solaren Energieversorgung die zentrale Voraussetzung für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und für eine dauerhafte Wirtschaftsweise
  • wirkt für die Veränderung der herkömmlichen politischen Prioritäten und Rahmenbedingungen zu Gunsten der Sonnenenergie, dem Oberbegriff für Erneuerbare Energien – von der lokalen bis zur internationalen Ebene
  • versammelt Fachkompetenz aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur für die Einführung solarer Energien
  • bietet eine Möglichkeit für jeden Einzelnen, durch persönliche Mitgliedschaft am Entstehen einer soziokulturellen Bewegung für die Sonnenenergie mitzuwirken
  • sieht ihr Ziel als eine reale Vision an – eine Jahrhundertaufgabe der Menschheit

Die Arbeit

Unabhängig von Parteien, Institutionen, Unternehmen und Interessengruppen erarbeitet und stimuliert EUROSOLAR seit 1988 politische und wirtschaftliche Handlungsentwürfe und Konzeptionen zur Einführung Erneuerbarer Energien. Dies reicht von Markteinführungsstrategien bis zu Vorschlägen für die weitere Forschungs- und Entwicklungspolitik, von steuerpolitischen Förderungen bis zur Rüstungskonversion mit Solarenergie, vom Beitrag der Solarenergie für die Dritte Welt bis zur Landwirtschafts-, Verkehrs- und Baupolitik.

Angesprochen werden sowohl die internationale Handlungsebene als auch die nationalen, regionalen und kommunalen Handlungsebenen, auf denen EUROSOLAR diese Programme anregt. So fließen politische, wissenschaftliche, technologische, wirtschaftliche Erfahrungen und grundsätzliches Engagement in die Programme von EUROSOLAR ein. Sie sind Leitlinien zum Handeln. EUROSOLAR hat maßgeblich die Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) unterstützt. Die konsequente Umsetzung und Weiterentwicklung wird mit der Forderung nach einer Neuen Energiemarktordnung für eine dezentrale Energiewende aktiv betrieben.

EUROSOLAR erarbeitet und stimuliert politische und wirtschaftliche Handlungsentwürfe und Konzeptionen zur Einführung Erneuerbarer Energien; dies reicht von Markteinführungsstrategien bis zu Vorschlägen für die weitere Forschungs-und Entwicklungspolitik, von steuerpolitischen Förderungen bis zur Rüstungskonversion mit Solarenergie, vom Beitrag der Solarenergie für die Dritte Welt bis zur Landwirtschaft-, Verkehrs-und Baupolitik.

Angesprochen werden sowohl die internationale Handlungsebene als auch die nationalen, regionalen und kommunalen Handlungsebenen, auf denen EUROSOLAR diese Programme anregt. So fließen politische, wissenschaftliche, technologische Erfahrungen und grundsätzliches Engagement in die Programme von EUROSOLAR ein. Sie sind Leitlinien zum Handeln. EUROSOLAR arbeitet für eine von einer breiten demokratischen Öffentlichkeit getragene soziokulturelle Bewegung für die solare Energie, für die Mobilisierung eines breiten gesellschaftlichen Engagements, das zu neuen politischen und wirtschaftlichen Initiativen sowie zu einer umweltgerechten Architektur und Stadtplanung führt. EUROSOLAR ist Veranstalter zahlreicher Impulskonferenzen und repräsentativer Konferenzserien wie zum Beispiel:

  • die Europäische Konferenz „Solarenergie in Architektur und Stadtplanung"
  • die Weltversammlung für Erneuerbare Energien (World Renewable Energy Assembly, WREA)
  • die Konferenzserie „Der Landwirt als Energie-und Rohstoffwirt"
  • die "Internationale Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien" (IRES)
  • die Konferenzserie "Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien"

Das Ziel

EUROSOLAR vertritt das Ziel, atomare und fossile Energie schnell und vollständig durch Erneuerbare Energie zu ersetzen und sieht in einer solaren Energieversorgung die entscheidende Voraussetzung für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und für eine dauerhafte Wirtschaftsweise. Nur eine dezentrale Energieversorgung mit 100 % Erneuerbaren Energien aus Wind, Sonne, Wasser, Biomasse und Geothermie kann die Abhängigkeit von fossilen und atomaren Rohstoffen und Wirtschaftskreisläufen beenden. Durch die dezentrale Nutzung der natürlichen Potentiale und im Zusammenspiel mit Speicher- und Wandlungstechnolgoien schaffen die Erneuerbaren in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr die Basis für eine Welt, in der Konflikte und Kriege durch Kooperation und gegenseitige Hilfe abgelöst werden können.

EUROSOLAR war der Initiator des im Juni 2001 gegründeten Weltrats für Erneuerbare Energien (World Council for Renewable Energy, WCRE) und stellt dessen Sitz.

Auf Initiative von EUROSOLAR wurde 1999 der Grüner Strom Label e.V. gegründet. Der Verein zertifiziert Ökostromprodukte mit hohem Umweltnutzen und überprüft dabei, ob Ökostrom tatsächlich aus Erneuerbaren Energien stammt und ob ein festgelegter Teil der Kundengelder in neue regenerative Anlagen investiert wird.

EUROSOLAR organisiert in Zusammenarbeit mit den nationalen Sektionen die Verleihung der Europäischen Solarpreise und in mehreren Ländern die Verleihung der Nationalen Solarpreise. Ausgezeichnet werden innovative Projekte und Initiativen zur Anwendung Erneuerbarer Energien in verschiedenen Preiskategorien.

Adresse - Quelle

EUROSOLAR e.V.
Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien
Kaiser-Friedrich-Straße 11
53113 Bonn
Tel. +49-228-362373 und -362375
Fax +49-228-361279 und -361213
info @ eurosolar.org
www.eurosolar.org - Abgerufen: 18.08.2017
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge