Energieeinheiten, Umrechnung

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Umrechnung von Energieeinheiten

kJ kcal kWh kg SKE
Erdgas
kg RÖE barrel
1 kJ 1 0,2388 0,000278 0,000034 0,000032 0,000024 1,76·10-7
1 kcal 4,1868 1 0,001163 0,000143 0,00013 0,0001 7,35·10-7
1 kWh 3.600 860 1 0,123 0,113 0,086 0,000063
1 kg SKE 29.308 7.000 8,14 1 0,924 0,70 0,0052
1 m³ Erdgas 31.736 7.580 8,816 1,082 1 0,758 0,0056
1 kg RÖE 41.868 10.000 11,63 1,428 1,319 1 0,0074
1 barrel 5.694.048 1.360.000 1.582 194,21 179,42 136 1

SKE: Steinkohleeinheit - RÖE: Rohöleinheit

(Quelle Auszugsweise: Nachwachsende Rohstoffe - Daten und Fakten (PDF))

Leistung

kcal/s kW hp PS kpm/s
1 kcal/s 1 4,1868 5,614 5,692 426,939
1 kW 0,238846 1 1,34102 1,35962 101,9716
1 hp 0,17811 0,745700 1 1,01387 76,042
1 PS 0,1757 0,735499 0,98632 1 75
1 kpm/s 2,342·10-3 9,807·10-3 0,0131509 0,0133333 1

hp: horsepower - PS: Pferdestärke


Informationen vom BMWi zu Energiestatistiken

Erläuterungen und Einheiten

1. Die Ermittlung energiebezogener Zahlenwerte nimmt aufgrund komplexer Zusammenhänge und aufwändiger Erhebungsverfahren erhebliche Zeit in Anspruch. Bis zur Veröffentlichung endgültiger Angaben können im Einzelfall mehrere Jahre vergehen. In der Zwischenzeit sind vielfach nur vorläufige Erhebungs- und Schätzergebnisse verfügbar. Diese können sich bei jeweiliger Aktualisierung auch für zurückliegende Jahre im Vergleich zu früheren Publikationen verändern. Es ist daher zu berücksichtigen, dass die hier veröffentlichten Zahlenreihen teilweise nur vorläufige Ergebnisse wiedergeben.

2. Fehlende Jahreswerte in einigen Tabellen sind entweder darauf zurückzuführen, dass noch keine vergleichbaren Zahlenwerte vorliegen oder entsprechende Daten nicht mehr erhoben oder publiziert werden.

3. Mit Beginn des Berichtjahres 1995 hat die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB), die in Deutschland die Energiebilanzen erstellt und veröffentlicht, Änderungen hinsichtlich der Methodik und Darstellungsweise vorgenommen. Die wichtigsten Änderungen betreffen:
a) den aufgrund unzureichender Datenbasis notwendigen Verzicht auf einen getrennten Ausweis von Daten für alte und neue Bundesländer
b) den detaillierten Ausweis der Beiträge erneuerbarer Energieträger im Rahmen des Energiebilanzschemas

c) sowie insbesondere die Anwendung eines neuen Bewertungsansatzes für diejenigen Energieträger, für die es keinen einheitlichen Umrechnungsmaßstab wie den Heizwert gibt (Stromerzeugung aus Kernenergie, Wasserkraft, Windenergie, Außenhandelssaldo Strom). Hier wurde in der Vergangenheit die sogenannte Substitutionsmethode angewandt, d.h. die entsprechende Versorgungsbeiträge wurden im Rahmen des Primärenergieverbrauchs so bewertet, als ob die jeweils erzeugte Strommenge in konventionellen Wärmekraftwerken mit dem entsprechenden Brennstoffaufwand erzeugt worden wäre. Bei dem ab 1995 verwendeten "Wirkungsgradprinzip" werden der Bewertung physikalische Wirkungsgrade unterstellt, die als repräsentativ erachtet werden, und zwar bei Kernenergie 33%, bei der Stromerzeugung aus Wasser- und Windkraft und anderen erneuerbaren Energieträgern, denen kein Heizwert beigemessen werden kann, 100%. Mit diesem Bewertungswechsel schließt sich die AGEB der in den internationalen statistischen Gremien (EUROSTAT, IEA, ECE) üblichen Methodik an.

Die in den Energiedaten veröffentlichten Angaben der AGEB zum Primärenergieverbrauch basieren - auch rückwirkend - auf dem neuen Wirkungsgradansatz.

4. Vorsätze und Vorsatzzeichen
Kilo = k = 103 = Tausend
Mega = M = 106 = Million
Giga = G = 109 = Milliarde
Tera = T = 1012 = Billion
Peta = P = 1015 = Billiarde
Exa = E = 1018 = Trillion


5. Definierte Einheiten für Energie und Leistung [1]
Joule (J) für Energie, Arbeit, Wärmemenge
Watt (W) für Leistung, Energiestrom, Wärmestrom
1 Joule (J) = 1 Newtonmeter (Nm) = 1 Wattsekunde (Ws)

[1] Für die Bundesrepublik Deutschland als gesetzliche Einheiten verbindlich seit 1.1.1978. Die Kalorie (cal) und davon abgeleitete Einheiten wie Steinkohleeinheit (SKE) und Rohöleinheit (RÖE) können für eine Übergangszeit nur noch hilfsweise zusätzlich verwendet werden.


Umrechnung von Energieeinheiten

Zieleinheit PJ Mio.
t SKE
Mio.
t RÖE
Mrd.
kcal
TWh
Ausgangseinheit
1 Petajoule (PJ) - 0,034 0,024 238,8 0,278
1 Mio. t Steinkohleeinheit 29,308 - 0,7 7.000 8,14
1 Mio. t Rohöleinheit 41,869 1,429 - 10.000 11,63
1 Mrd. Kilokalorien 0,0041868 0,000143 0,0001 - 0,001163
1 Terawattstunde 3,6 0,123 0,0861 859,8 -


Beispiel

Um von der Ausgangseinheit (z.B. TWh) in die Zieleinheit (z.B. Mio. t SKE) umzurechnen, muss der Ausgangswert mit dem Tabellenwert (im Beispiel: 0,123) multipliziert werden.

Umrechnung Rohöl- und Erdgasförderung

Barrel pro Tag x 50 = Tonnen pro Jahr | Kubikfuß pro Tag x 10,34 = Kubikmeter pro Jahr

Berechnung Erdgas

Erdgas ist ein Naturprodukt mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Energiedichte. Außerdem sind bei Angaben zum Energiegehalt unterschiedliche Bezugsgrößen üblich. Folgende Konventionen sind wichtig:

1. In der Erdgaswirtschaft ist der Bezug auf den oberen Heizwert (Ho, Brennwert, gross caloric value) üblich.

2. In Energiebilanzen und Vergleichen zwischen Energieträgern (z.B. Preisvergleichen) bezieht man sich dagegen auf den unteren Heizwert (Hu, Heizwert im engeren Sinne, net caloric value). Die Differenz zwischen Hu und Ho ist die zur Verdunstung des bei der Verbrennung freiwerdenden Wassers notwendige Energie. Ho ist bei Erdgas etwa 10 Prozent höher als Hu.

3. Deutsche Konvention: 1 m³ Hu entspricht 31,736 MJ; 1 m³ Ho entspricht 35,169 MJ

4. Internationale Konvention: Wenn nicht zu tatsächlichen, durchschnittlichen Wärmeinhalten umgerechnet wird, sind die Volumenangaben so normiert, dass 1 m³ Ho 38 MJ entspricht.

  • ) Die Zahlenangaben beziehen sich grundsätzlich auf den Heizwert (= unterer Heizwert)


Heizwerte der Energieträger und Faktoren für die Umrechnung von spezifischen Mengeneinheiten in Wärmeeinheiten zur Energiebilanz

letzte Änderung: 09.03.2007

align="right"
Energieträger Mengen-
einheit
Heizwert
[kJoule]
Heizwert
[kcal]
SKE -
Faktor
Steinkohlen 1) kg 30024 7171 1,024
Steinkohlenkoks kg 28650 6843 0,978
Steinkohlenbriketts kg 31401 7500 1,071
Andere Steinkohlenprodukte kg 38123 9106 1,301
Rohbenzol kg 39565 9450 1,35
Rohteer kg 37681 9000 1,286
Pech kg 37681 9000 1,286
Andere Kohlenwertstoffe kg 38520 9200 1,314
Braunkohlen 1) kg 9152 2186 0,312
Braunkohlenbriketts 1) kg 19595 4680 0,669
Hartbraunkohlen 1) kg 12821 3062 0,437
Andere Braunkohlenprodukte 1) kg 22177 5298 0,757
Braunkohlenkoks kg 29900 7150 1,02
Staub- und Trockenkohlen kg 22022 5260 0,751
Brennholz (1 m3 = 0,7 t) kg 14654 3500 0,5
Erdöl (roh) kg 42772 10216 1,459
Motorenbenzin, -benzol kg 43543 10400 1,486
Rohbenzin kg 44000 10510 1,501
Flugturbinenkraftstoff, Petroleum kg 43000 10270 1,467
Dieselkraftstoff kg 42960 10260 1,466
Heizöl, leicht kg 42801 10220 1,46
Heizöl, schwer kg 40473 9670 1,381
Petrolkoks kg 31573 7540 1,077
Flüssiggas kg 46239 11040 1,578
Raffineriegas kg 46308 11060 1,58
Andere Mineralölprodukte kg 39901 9530 1,361
Kokereigas, Stadtgas 15994 3820 0,546
Gichtgas 4187 1000 0,143
Erdgas 31736 7580 1,083
Erdölgas 40300 9625 1,375
Grubengas 15994 3829 0,546
Klärgas 15994 3820 0,546
Wasserkraft, Windkraft, Photovoltaik
zur Stromerzeugung
kWh 3600 860 0,123
Kernenergie kWh 10909 2606 0,372
Müll und sonstige Biomasse 2)
Substitutionsfaktor kWh 9,858

Kursive Angaben nachrichtlich
1) Dieser Durchschnittswert gilt für die Gesamtförderung bzw. Produktion. Im übrigen gelten unterschiedliche Heizwerte.

2) Bewertet mit dem spezifischen Brennstoffverbrauch in konventionellen Wärmekraftwerken der allgemeinen (öffentlichen) Elektrizitätsversorgung 2003. Quelle: Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen Stand: März 2007

Quelle:

Stand

09.04.2010

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge