KfW Energieberatung Mittelstand - Zuschuss (EBM)

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auzug aus: KfW - Energieberatung Mittelstand - Ein Programm der KfW Bankengruppe:

Aktualitätshinweis

Gesichert aktuelle Informationen und vor allem (ggf.) dargestellte Zinssätze sind nur auf der KfW-Website abrufbar.


Inhaltsverzeichnis

Energieberatung Mittelstand - Programmnummer EBM - Zuschuss

Der Zuschuss für Ihr Energiekonzept

Das Wichtigste in Kürze

  • Zuschuss zu den Kosten einer Energieberatung
  • für kleine und mittlere Unternehmen
  • Einsparpotenziale entdecken und laufende Betriebskosten senken
  • Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen und konkrete Handlungsempfehlungen erhalten
  • für die Umsetzung der Vorschläge empfehlen wir das KfW-Energieeffizienzprogramm

Was fördern wir?

Mit der Energieberatung Mittelstand unterstützen wir Sie mit einem Zuschuss zu einer qualifizierten Energieberatung für Ihr Unternehmen. Das Förderprodukt besteht aus 2 verschiedenen Förderbausteinen:

1. Initialberatung: Der Energieberater identifiziert die Schwachstellen an Ihrem Standort und dokumentiert das Ergebnis. Der Bericht umfasst alle Aspekte des Energiebedarfs und Energieverbrauchs in Ihrem Unternehmen:

  • die Beschreibung der Ausgangssituation
  • die Beschreibung bestehender Mängel
  • Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen

2. Detailberatung: Der Energieberater vertieft die Analyse und erarbeitet einen konkreten Maßnahmenplan. Die Bereiche in Ihrem Unternehmen mit den größten energetischen Schwachstellen und den größten Effizienzpotenzialen werden zuerst behandelt. Der Abschlussbericht umfasst:

  • Mengen und Kosten des gesamten Ist-Energieverbrauchs
  • Bewertung Ist-Zustand
  • Schwachstellen und Einsparpotenziale
  • Prioritäten zur effizienten Energieanwendung
  • Vorschläge für Energieeinsparmaßnahmen
  • Vorschläge zur Nutzung erneuerbarer Energien
  • wirtschaftliche Bewertung der Vorschläge
  • konkrete Handlungsempfehlungen
  • Hinweis auf Fördermöglichkeiten
Das Förderprodukt kommt nicht in Frage für
  • Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits begonnener Vorhaben
  • Beratungen
    • zu Neubau, Neuvermietung oder Neuverpachtung
    • für Wohngebäude
    • für Fahrzeuge und Fuhrparks
    • zu Stromerzeugungsanlagen und Energienetzen, die nicht dem Eigenverbrauch dienen
    • ohne unmittelbare Auswirkungen auf den Energieverbrauch
    • in deren Rahmen Waren oder Dienstleistungen angeboten werden
    • mit Akquisitions- und Vermittlungstätigkeiten
    • die mit anderen öffentlichen Zuschüssen finanziert werden

Wen fördern wir?

Mit der Energieberatung Mittelstand fördern wir
Voraussetzungen
  • Ihre jährlichen Netto-Energiekosten für Strom, Brennstoff und Fernwärme am Standort betragen mindestens 5.000 Euro.
  • Ihr Betriebsstandort liegt in Deutschland.
Das Förderprodukt kommt nicht in Frage für
  • Sanierungsfälle und Unternehmen in Schwierigkeiten
  • Unternehmen der Branchen
    • Landwirtschaft, Fischerei und Aquakultur
    • Kredit- und Versicherungswesen

Die Konditionen im Einzelnen

Förderumfang

Förderbaustein Finanzierungsanteil an förderfähigen Beratungskosten Höchstbetrag
Initialberatung 80 % 1.280 Euro
Detailberatung 60 % 4.800 Euro

Für die Initialberatung und die Detailberatung können Sie jeweils einmal die Förderung erhalten.

Ihr Eigenanteil

  • der verbleibende Anteil am Beraterhonorar
  • die Fahrtkosten des Beraters
  • die Mehrwertsteuer des Rechnungsbetrags

Kombination mit anderen Fördermitteln

Als Betrieb mit Materialeinsatz können Sie zusätzlich Beratungen im Rahmen des Programms go-innovativ nutzen – aufgelegt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Diese Förderprodukte könnten Sie auch interessieren


Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge