KfW Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (167)

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auszug aus: KfW: Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (167) - Ein Programm der KfW Bankengruppe:

Aktualitätshinweis

Gesichert aktuelle Informationen und vor allem (ggf.) dargestellte Zinssätze sind nur auf der KfW-Website abrufbar.


Inhaltsverzeichnis

Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit

Für die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien
Programmnummer 167 - Kredit

Das Wichtigste in Kürze

  • 1,31 % effektiver Jahreszins
  • bis 50.000 Euro Kredit je Wohnung
  • für alle, die ihre Heizungsanlage in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien umstellen
  • bis zu 10 Jahre Kreditlaufzeit bei festem Zinssatz

Was fördern wir?

Wir fördern den Einbau einer neuen Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien, wenn Ihre bestehende Heizungsanlage vor dem 01.01.2009 installiert wurde.

1. Einzelmaßnahmen Als Einzelmaßnahmen fördern wir zum Beispiel folgende Heizungsanlagen:

  • thermische Solarkollektoranlagen bis 40 m2 Bruttokollektorfläche (inklusive Anlage zur ausschließlichen Trinkwarmwasserbereitung)
  • Biomasseanlagen mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW (zum Beispiel Holzvergaser, Pelletheizungen, Holzhackschnitzelheizungen)
  • Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW
  • kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und fossiler Energieträger

2. Kauf von saniertem Wohnraum Wenn Sie sanierten Wohnraum kaufen, können die Kosten der neuen Heizungsanlage gefördert werden, wenn diese gesondert ausgewiesen sind (zum Beispiel im Kaufvertrag).

Dieses Förderprodukt kommt nicht in Frage für
  • Ferienhäuser und -wohnungen
  • Umschuldungen bestehender Kredite
  • Nachfinanzierungen bereits begonnener oder abgeschlossener Vorhaben

Wen fördern wir?

Wir fördern Sie, wenn Sie

  • eine Wohnimmobilie sanieren,
  • Ersterwerber von saniertem Wohnraum sind,
  • Contracting-Geber sind.

Warum ist es sinnvoll, einen Energieberater einzubinden?

Der Energieberater plant mit Ihnen die Sanierungsmaßnahme. Er berät Sie bei der Auswahl der richtigen Heizungsanlage für Ihre Immobilie. Bei der Dimensionierung der Heizung berücksichtigt er zum Beispiel die energetische Qualität der thermischen Gebäudehülle wie etwa Fenster und vorhandene Außenwanddämmung.

Eine umfassende Energieberatung fördert das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Rahmen der „Vor-Ort-Beratung“. Die Förderung beantragt Ihr Energieberater für Sie. Sprechen Sie Ihn darauf an.

Die Konditionen im Einzelnen

Zinssätze und Laufzeiten

Sollzins (Effektivzins) pro Jahr Laufzeit tilgungsfreie Anlaufzeit Zinsbindung
1,30 % (1,31%) 4 - 10 Jahre 1 - 2 Jahre 10 Jahre

Mehr Informationen zu Laufzeiten und Zinsen entnehmen Sie bitte der Konditionenübersicht.

Kredithöhe und Auszahlung

  • bis zu 50.000 Euro für jede Wohneinheit. Bitte beachten Sie, dass die Summe aus Kredit und BAFA-Zuschuss die förderfähigen Kosten nicht übersteigen darf.
  • Auszahlung zu 100 %
  • abrufbar wahlweise in einer Summe oder in Teilbeträgen
  • Sie können den Kredit innerhalb von 12 Monaten nach Zusage abrufen. Eine Verlängerung auf maximal 36 Monate ist möglich.
  • 4 Monate und 2 Bankarbeitstage nach Zusage fällt eine Bereitstellungsprovision in Höhe von 0,25 % pro Monat auf den noch nicht abgerufenen Kreditbetrag an.

Rückzahlung

Während der tilgungsfreien Anlaufjahre zahlen Sie monatlich nur die Zinsen – danach gleich hohe monatliche Annuitäten (Zins und Tilgung).

Sondertilgung

Sie können den gesamten ausstehenden Kreditbetrag tilgen. Dafür fällt ein Vorfälligkeitsentgelt an.

Sicherheiten

Art und Höhe der Sicherheiten vereinbaren Sie mit Ihrer Bank.

Tilgungsrechner

Berechnen Sie unverbindlich die Höhe der Raten und den Tilgungsplan mit unserem Tilgungsrechner.

Kombination mit dem Marktanreizprogramm

Sie können den Förder­kredit ergänzend zu Zuschüssen aus dem Markt­anreiz­programm "Förderung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt" des Bundes­amtes für Wirtschaft und Ausfuhr­kontrolle (BAFA) nutzen. Dabei darf die Summe aus Kredit und Zuschuss die Gesamt­kosten der Heizungs­erneuerung nicht über­steigen.

Alles ganz ausführlich

Die vollständigen Informationen zum KfW-Förderprodukt finden Sie im Merkblatt.

Diese Förderprodukte könnten Sie auch interessieren

Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge