Naturwald schützen

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pressemitteilung - Wiesbaden, 11. November 2011

Wie die Welt sich doch drehen kann: Unternehmen schützen mit Naturefund und dem Wald Netzwerk die letzten Naturwälder weltweit

Wald in Nicaragua

Die Meldung geistert in diesen Tagen durch die Presse: „Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher!“ Emissionen verursacht durch den Menschen sind laut einer aktuellen Untersuchung des US-Energieministeriums rasanter angestiegen als erwartet. Die Klimapolitik, so die einhellige Expertenmeinung, habe auf breiter Ebene versagt. Anhaltender Druck auf die Politik ist wichtig, doch scheinbar ist es auch zwingend, neue Wege zu gehen. So wie die Naturschutzorganisation Naturefund: Sie will gemeinsam mit Unternehmen die CO2-Emissionen durch den Schutz der Wälder reduzieren.

Katja Wiese, Gründerin von Naturefund, hat eine große Vision: Sie will wertvolle Naturwälder rund um den Globus gerettet und dabei die Treibhausemissionen verringern. Das dies eine Naturschutzorganisation nicht alleine schaffen kann, war ihr von Anfang an klar: Ihre Vision heißt darum „Wald Netzwerk“, denn sie möchte gemeinsam mit Unternehmen ein Netzwerk spinnen, um Wälder und das Klima zu retten.

Die Ideen ist bestechend einfach: Unternehmen, die Naturefund-Partner im Wald Netzwerk sind, unterstützen mit einer Spende von mindestens 2.500 Euro jährlich verschiedene Waldschutz- und Aufforstungsprojekte rund um den Globus. Das hat gleich zwei positive Effekte: Zum Einen trägt dieses Investment zur CO2-Reduktion bei, denn Wälder sind wichtige Kohlenstoffspeicher. Waldschutz ist im Gegensatz zu vielen anderen Maßnahmen eine nachhaltige, weil langfristig das ökologische Gleichgewicht fördernde Klimaschutzstrategie. Zum Anderen bedeutet der Schutz wertvoller Wälder auch den Fortbestand der Artenvielfalt und ist Chance für zahlreiche bedrohte Arten.

Rotohr-Papagei Bolivien

Die Projekte des Wald Netzwerks können sich sehen lassen. So werden z. B. seltene und fast verschwundene Trockenwälder in Nicaragua und Bolivien geschützt, in denen der von Aussterben bedrohte Jaguarundi bzw. die ebenfalls bedrohten Rotohr-Aras leben. Gleichzeitig werden in einem der letzten großen tropischen Regenwälder Mittelamerikas abgeholzte Flächen mit jährlich 30.000 Bäumen wiederaufgeforstet und damit der Lebensraums von Jaguar und Ameisenbär gesichert.

Alle Partner vom Naturefund Wald Netzwerk erhalten Bild-, Text- und Tonmaterialen von den Waldschutzprojekten, welche die Unternehmen für ihre eigene Kommunikation nutzen können.
Naturefund hofft dadurch noch mehr Aufmerksamkeit auf die bedrohten Naturräume zu lenken und will die oft einfachen Wege aufzeigen, um sie zu schützen. Zusätzlich treffen sich die Unternehmen regelmäßig bei den Naturefund Think Tanks, einem kreativen Gedankenaustausch zu Naturschutzthemen mit erfahrenen Experten, haben damit Zugang zu neuen, kreativen Ideen und zu wertvollem Wissen.

Unternehmen, die Partner im Wald Netzwerk sind, haben eins gemeinsam: Sie sind es leid, ihre Erwartungen in internationale Klimakonferenzen zu setzen – und, wie so oft bisher, am Ende enttäuscht zurück zu bleiben. Sie nehmen die Sache selbst in die Hand. Wie z. B. Lothar Moll, Geschäftsführer von pro clima: „Der bewusste Einsatz von Innovationen und Technologien bietet uns einen gewaltiges Potenzial für eine lebenswerte Welt für Morgen. Allein durch Wärmedämmung und -dichtung der Gebäudehülle reduziert pro clima jedes Jahr Zehntausende Tonnen von klimaschädlichem Kohlendioxid.
Doch wir haben erkannt, dass das allein nicht reicht. Um so begeisterter sind wir vom Naturefund Wald Netzwerk, denn hier können wir gemeisam mit anderen effektiv auch etwas für den Erhalt von Wäldern tun.“

Kinder

Auch für Naturefund-Gründerin Katja Wiese ist Schluss mit Jammern. Deshalb setzt sie auf die Unternehmenskooperationen, von denen, so ihr Wunsch, noch möglichst viele entstehen werden. „Das Wald Netzwerk macht mir daher Mut, vor allem die vielen Gespräche mit den Unternehmen, die gemeinsamen Überlegungen, was wir tun können in vielen kleinen und auch großen Schritten. Vielleicht ist es wie in den großen Abenteuergeschichten, wenn es fast aussichtslos erscheint, gelingt es den Helden und Heldinnen zu guter Letzt doch noch das Rad zu drehen. Ich bin sicher, wenn wir das Rad noch drehen wollen, dann können wir das nur gemeinsam schaffen".

Mehr über das Wald Netzwerk: www.naturefund.de/waldnetz

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos


Pressekontakt Naturefund
Katja Wiese, Tel.: +49 611 504 581 019, katja.wiese@naturefund.de
Naturefund e. V.
Sonnenberger Straße 20a
65193 Wiesbaden
www.naturefund.de


Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge