Verarbeitung (ORCON CLASSIC)

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Untergründe

  • Vor dem Verkleben sollten Untergründe mit einem Besen abgefegt bzw. mit einem Lappen abgewischt werden.
  • Mineralische Oberflächen (Putz oder Beton) können leicht feucht sein.
  • Auf überfrorenen Untergründen ist die Verklebung nicht möglich.
  • Es dürfen keine abweisenden Stoffe auf den zu verklebenden Materialien vorhanden sein (z. B. Fette oder Silikone).
  • Sie müssen ausreichend tragfähig sein – ggf. muss eine mechanische Sicherung (Anpresslatte) verwendet werden (z. B. bei absandenden Untergründen).
  • Die dauerhafte Verklebung wird erreicht auf allen pro clima Bahnen, PE-, PA-, PP- und Aluminiumfolien zur Herstellung der Luftdichtheit.
  • Anschlüsse können hergestellt werden auf:
    • mineralischen Untergründen (z. B. Putz oder Beton),
    • gehobeltem und lackiertem Holz, harten Holzwerkstoffplatten (Span-, OSB-, BFU-, MDF-Platten)
    • und harten Kunststoffen bzw. nichtrostendem Metall (z. B. Rohre, Fenster usw.)
  • Die Eignung ist eigenverantwortlich vor Ort zu prüfen. Ggf. sind Testverklebungen empfehlenswert.

Nicht tragfähige oder sandende Untergründe müssen entfernt oder können ggf. mit pro clima TESCON PRIMER AC oder - RP grundiert und verfestigt werden.

Leichte Feuchtigkeit im Untergrund führt zu einer verzögerten Trocknung des Klebers und ist unproblematisch, sofern sie abtrocknen kann.

Ein Qualitätsmerkmal hinsichtlich der Eignung einer Oberfläche ist die Oberflächenspannung. Bei hochwertigen Dampfbrems- und Luftdichtungsebenen oder Unterdachbahnen liegt diese oberhalb von 40 dyn.

Verarbeitung

Nassverfahren

  • Eines der zu verbindenden Materialien muss saugfähig sein.
  • Untergründe von Staub befreien.
  • Kleberaupe direkt aus der Kartusche/Schlauchfolie mit 5 mm Durchmesser auftragen.
  • Bei rauen Untergründen Raupendurchmesser ggf. vergrößern.
  • Dampfbremse anschließend direkt in das Klebebett legen.
  • Raupe nicht ganz flach drücken!
  • Dampfbremse mit einer Dehnschlaufe anschließen, damit Bauteilbewegungen ausgeglichen werden können.

Trockenverfahren

  • Beide zu verbindenden Materialien sind wenig oder gar nicht saugfähig (z. B. Anschluss PE-Folie auf Beton)
  • Untergründe von Staub befreien.
  • ORCON CLASSIC auftragen.
  • Kleber ca. 1-2 Tage abtrocknen lassen.
  • Anschließend Bahnen in den trockenen Kleber drücken. Haftet sofort.
  • Dampfbremse mit einer Dehnschlaufe anschließen, damit Bauteilbewegungen ausgeglichen werden können.

Hinweis

Zubehör

Produkt Hinweis
Auspressgerät 600 F Für pro clima Schlauchfolien. Aluminium-Zylinder, robust und leicht zu reinigen.
Doppeldüse DKF Für zwei parallele Kleberschnüre von Luftdichtungsklebermasse




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge