Produktdatenblatt für Unterdeckbahnen

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Produktdatenblatt für Unterdeckbahnen vom ZVDH ist Teil vom Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks neben: Grundregel, Fachregeln für die verschiedenen Deckungsarten, Hinweisen, Merkblätter wie Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen.

Zusammenfassung aus dem Produktdatenblatt für Unterdeckbahnen

Unterdeckbahnen (UDB) entsprechen DIN EN 13859. Die Anforderungen der Anwendung sind gemäß üblicher Verlegetechnik und Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen Tab. 1 einzuhalten.

Diese Bahnen gelten als "regensichernde Zusatzmaßnahme". Unterdeckungen die nicht als Behelfsdeckung (UDB-C, ggf. UDB-B) gelten, sind sofort abzudecken, z.B. mit Maßnahmen wie Dachdeckung. Bahnen die als Behelfsdeckungen fungieren und bei Unterschreitung der Regeldachneigung werden Maßnahmen wie Nageldichtbänder erforderlich.

Herstellerseits (unter Anderem)
- sind anzugeben: Einschränkungen zur Verlegung und Einsatzfähigkeit der Bahnen inkl. Zubehör (durch Witterung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Einsatzbereich usw.)
- dürfen keine Gesundheitsgefahren aus Inhaltsstoffen ausgehen.
- sind im Sicherheitsdatenblatt anzugeben: Zusatzstoffe hinsichtlich Auswirkung auf Mensch und Umwelt.
- sind vorzulegen: Prüfungen zum Brandverhalten.
- sind Verlegeanleitungen Verpackungseinheiten/Lieferungen beizulegen.
Kennzeichnungs-/Deklarationspflicht besteht ferner für:
- CE-Kennzeichnung;
- Hinweis "Entspricht dem ZVDH-Produktdatenblatt Unterdeckbahnen Klasse UDB-A/B/C gemäß Tabelle 1";
- ggf. Zusatz "Geeignet für Behelfsdeckung" in Klasse UDB-A (ggf. UDB-B)
- ggf. Hinweis der Eignung als Unterspannbahn.

Unterdeckbahnen können dann auch als Vordeckung eingesetzt werden.


Siehe auch

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge