Wohngesundheit

Aus WISSEN-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wohngesundheit - Belastungen - Qualitätssicherung

Die komplette Artikelliste findet sich in den Kategorien Wohngesundheit und Qualitätssicherung

Übersicht: Wohngesundheit

"Wohngesundheit" beschäftigt sich mit der Vermeidung / Reduzierung der Gesundheit unzuträglicher Einflüsse bzw. Krankheit verursachender Faktoren gemäß dem Minimierungsgebot.

Einflussfaktoren

Gliederung der Einflussfaktoren mit Wechselwirkungen und Überschneidungen. Auszug:

Physik
Raumklima Bauphysik
Temperatur, Luftfeuchtigkeit Tauwasserausfall durch Konvektion, Diffusion und Wärmebrücken kann Schimmel verursachen.
Frischluftzufuhr / Zugerscheinungen Lärm / Schallschutz (s.a.: Behaglichkeit)
Fußkälte / Bodenwärme (Bodenheizung) Elektrosmog, Elektromagnetsche Felder (EMF)
Oberflächentemperaturen, sommerlicher Wärmeschutz Strahlenbelastung: Radon
Chemie
Organische Substanzen Anorganische Substanzen
Flüchtige organische Verbindungen (VOC) Faserstäube: Asbest, KMF
Formaldehyd, Flammschutzmittel, Weichmacher, "Fogging", PCP, PAK, SVOC, Staub Anorganische Gase: CO, CO2, NO2, Ozon
siehe auch: Innenraumluft - Richtwerte
Biologie
Mikroorganismen, Schimmelpilze, Bakterien (Legionellen)
Sporen, Schädlinge, Hausstaubmilben
MVOC: z.B. Stoffwechselprodukte Schimmel
Tierallergene, Staub
Raumgestaltung und mehr ...
Behaglichkeit Ästhetik
Schallschutz Raumformen
<- - Farb- und Lichtgestaltung - ->
Physiologie Psychologie
Körperhaltung, Mobiliar, Arbeitsplatzgestaltung Über-, Unterforderung, Demotivation, Organisation, Mobbing
Blendung, Spiegelung


Symptome gesundheitlicher Beeinträchtigung

Eine Auswahl klassischer Symptome unspezifischer gesundheitlicher Beeinträchtigungen sind

neurotoxische Symptome
  • Müdigkeit, Kopfschmerzen, Einschränkung geistiger Leistungsfähigkeit
  • Unwohlsein, Übelkeit, Schwindelgefühle
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Abgeschlagenheit, Reizbarkeit

ausserdem:

  • Magen- und Darmstörungen
  • Herzklopfen, -rasen
  • Irritationen von Augen, Nase, Rachen | Nasenlaufen und Augentränen
  • erhöhte Infektionsanfälligkeit im Bereich der Atemwege, Erkältung, Dauerschnupfen
  • trockene (Schleim-)Haut, Hautreizungen, Hautrötungen, Juckreize, Neurodermitis
  • unangenehme Geruchs- und Geschmackswahrnehmung
  • bleibende Gesundheitsschäden

Lösungskonzepte

Für die Prävention im Neubau sowie für die Sanierung von Gebäuden bieten folgende Institutionen eine Unterstützung baubeteiligter Berufsgruppen, Unternehmen und Einrichtungen:

Weitere Links

Weblinks


Sie haben Anregungen und wollen bei dem WISSEN Wiki mitmachen? . ==> bitte hier lang
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Bauen
Leben
pro clima
Mitmachen
Werkzeuge